ZUM ERSTEN MAL IN SAN GIMIGNANO

SIENA: PALIO UND CONTRADEN
28 September 2018
"

Aus der Ferne lockt der Anblick der vielen hohen Türme: kaum jemand besucht die Toskana, ohne wenigstens kurz nach San Gimignano zu kommen, doch es lohnt, sich Zeit für dieses bezaubernde Städtchen zu nehmen.
Durch das südliche Stadttor Porta San Giovanni betritt man die Hauptstrasse, die einst ein Abschnitt des Pilgerwegs der Frankenstrasse war. San Gimignano war im Mittelalter eine bedeute Stadt, die ihren Wohlstand dem damaligen Fernverkehr und auch dem Handel der hier erzeugten Güter, insbesondere Safran, verdankte. Die mächtigsten Familien ließen die berühmten Geschlechtertürme errichten, die noch heute in ihrer beeindruckenden Höhe von ihrem Reichtum und Stolz künden. Im Stadtkern liegen die Hauptplätze gleich nebeneinander: Piazza della Cisterna und Piazza del Duomo, mit der Stiftskirche 'Collegiata', dem Rathaus 'Palazzo Comunale' und dem Turm 'Torre Grossa'.
In der Nähe des Nordtors Porta San Matteo befindet sich die sehenswerte Kirche Sant'Agostino mit Malereien von Benozzo Gozzoli, die auf anschauliche Weise das Leben des Hl. Augustinus darstellen.

kostenpflichtiger Eintritt: Collegiata o Museo Civico


Dauer:

halber Tag (max 3 Std.)


Diese Tour ist gedacht für:

Gruppen, Individualreisende, Schulen


Möchten Sie diese Tour Ihren Wünschen anpassen?


    Mit diesem Formular akzeptieren Sie die Speicherung und Verwaltung Ihrer Daten von dieser Website.

    Bevor wir fortfahren, müssen wir überprüfen, ob Sie eine echte Person sind.
    Bitte beantworten Sie die folgende Frage:

    *Pflichtfeld
    "